✆ 0 51 21 / 703 43 90  |  ✉ radius@caritas-hildesheim.de

Startseite

Service- und Beratungsstelle gegen Radikalisierung und Demokratiefeindlichkeit

Prävention gegen religiös-begründete Radikalisierung

Hildesheim gilt als einer der „Hotspots“ der neo-salafistischen Szene in Niedersachsen. Zulauf erhält diese vor allem durch Jugendliche und junge Erwachsene. Im Zusammen- bzw. Wechselspiel mit zunehmender Islamfeindlichkeit und/oder Islamophobie einzelner Bevölkerungsgruppen ist eine grundsätzliche Auseinandersetzung unter anderem mit Werten, Religion, gelebter Demokratie und Demokratiefeindlichkeit unabdingbar. Um Menschenfeindlichkeit und Radikalisierung früh begegnen zu können, muss Präventionsarbeit auf unterschiedlichen Ebenen erfolgen und sämtliche „betroffenen“ Akteure einbeziehen.

Ziel von RADIUS ist, lokale und regionale Unterstützungsbedarfe im Themenfeld von religiösem oder politischem Extremismus zu erheben und Fachkräfte sowie Angehörige in der Präventionsarbeit gegen

  • Religiös-begründete Radikalisierung
  • Demokratiefeindlichkeit
  • Islamfeindlichkeit, Islamophobie und Antisemitismus
  • Missbrauch von Religion

zu stärken und zu unterstützen.

RADIUS versteht sich als Anlaufstelle für Akteur_innen in den Bereichen

  • Schulen
  • Kindertagesstätten
  • Offene Kinder- und Jugendarbeit
  • Muslimische Gemeinden
  • Behörden und Institutionen
  • Familie und Freundeskreis
  • Jugendliche und junge Erwachsene

Die Aufgaben umfassen

  • Koordination von Angeboten und Veranstaltungen
  • Netzwerkarbeit
  • Beratungsangebote für Fachkräfte
  • Multiplikatoren-Workshops
  • Durchführung und Organisation von Fachvorträge/-tagen
  • Materialrecherche und Bereitstellung
  • Clearing und Vermittlung von einzelfallbezogenen Hilfen für betroffene bzw. gefährdete Jugendliche und ihr familiäres und soziales Umfeld

Bei allen Angeboten ist eine individuelle Anpassung an die Bedarfe der entsprechenden Zielgruppe möglich.

RADIUS arbeitet eng vernetzt mit Institutionen und Einrichtungen auf lokaler, regionaler und überregionaler Ebene zusammen.

Gefördert wird RADIUS durch das Landes-Demokratiezentrum (LDZ) beim Landespräventionsrat Niedersachsen im Niedersächsischen Justizministerium sowie Stadt und Landkreis Hildesheim und das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung