✆ 0 51 21 / 703 43 90  |  ✉ radius@caritas-hildesheim.de

Suchtbehandlung

Auf Basis unserer Beratungsgespräche haben wir vielfältige Möglichkeiten, sie zu unterstützen. Liegt bei Ihnen eine Abhängigkeitserkrankung im Bereich Alkoholabhängigkeit, Medikamentenabhängigkeit oder Spielsucht vor, können Sie sich bei uns anonym und kostenlos über ihre Problematik und mögliche Behandlungsinterventionen informieren und entsprechend beraten lassen.

  • Wir vermitteln in stationäre Entgiftung in umliegende Krankenhäuser oder psychiatrische Kliniken.
  • Wir beantragen eine ambulante Suchttherapie / Rehabilitation mit Ihnen, die direkt bei uns durchgeführt werden kann.
  • Wir unterstützen Sie bei der Beantragung einer stationären Suchttherapie /Rehabilitation in einer Fachklinik und vermitteln sie dorthin.
  • Wir unterstützen Sie bei der Beantragung einer Kombinationsbehandlung (mit ambulanten und stationären Anteilen).
  • Wir bieten Ihnen im Anschluss an eine stationäre Suchttherapie die Möglichkeit, bei uns ihre Nachsorge bzw. Weiterbehandlung zu machen.

Wir nehmen uns Zeit, ihr Anliegen und ihre Situation anzuschauen und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen ein passendes Behandlungsmodell.

 

Ambulante Suchttherapie

Wir sind eine seitens der Rentenversicherungsträger und gesetzlichen wie privaten Krankenkassen anerkannte Einrichtung zur ambulanten medizinischen Entwöhnungsbehandlung für Menschen mit Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit oder Glücksspielsucht.

Wir führen mit Ihnen eine sorgfältige Diagnostik durch, um das Ausmaß der Suchtproblematik zu erfassen. Hiervon ausgehend entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen eine Strategie, wie Sie notwendige Veränderungen angreifen und dauerhaft meistern können. Wir unterstützen bei der Formulierung ihrer Veränderungsvorhaben und geben zuverlässig und kontinuierlich Rückhalt und Begleitung in dieser herausfordernden Lebensphase.

Unterstützt durch unser multiprofessionelles Team, bestehend aus Arzt, Psychologe und Suchttherapeut, verfolgen die Betroffenen in den wöchentlichen Gruppengesprächen und in Einzelgesprächen u.a. folgende Ziele:

  • Zufrieden leben ohne Suchtmittel
  • Förderung der Fähigkeit mit Krisen umzugehen
  • Stabilisierung des sozialen Umfeldes und der Familie
  • Wiederherstellung oder Sicherung der Erwerbsfähigkeit

Geschlechtsspezifische Aspekte sowie der Einbezug der Angehörigen in den Behandlungsprozess sind wichtige Teile des Konzepts. Im Verlauf einer Entwöhnungsbehandlung ist uns die Einbeziehung der Angehörigen wichtig, da sich Sucht auf das gesamte Partnerschafts- und Familiensystem auswirkt. Wenn sich der Betroffene verändert, dann verändern sich auch die Partnerschaft oder die Familienbindungen. Hier wollen wir unterstützend helfen und bieten dazu Einzelgespräche und Paargespräche mit den Angehörigen.

Die integrierte Mitbehandlung von darüber hinaus bestehenden Erkrankungen wie beispielweise Depressionen, Ängsten oder ungünstigen Persönlichkeitsstilen ist uns wichtig und eine besondere Kompetenz der Suchthilfe.

 

Stationäre Entwöhnungsbehandlung

Sollte eine Entwöhnungsbehandlung in einer Suchtfachklinik sinnvoll sein, vermitteln wir in eine Klinik und stellen mit Ihnen zusammen alle notwendigen Anträge. Die Berücksichtigung ihrer Wünsche sind für uns dabei genauso selbstverständlich wie fachliche Überlegungen. Profitieren Sie von unserer langjährigen Kompetenz und guten Vernetzung.

Die Behandlungsdauer in einer Fachklinik liegt je nach Kostenträger zwischen 8 und 15 Wochen. Die Kosten dafür übernimmt die Rentenversicherung oder die Krankenkasse. Im Anschluss an den stationären Aufenthalt ist es sinnvoll, sich bei uns im Rahmen der Nachsorge bzw. der Weiterbehandlung weiterbehandeln zu lassen, um die Verhaltensveränderungen auch im Alltag zu begleiten und langfristig eine stabile und zufriedene Abstinenz zu erreichen.

 

Stationäre Entgiftung

Bevor Sie sich der Behandlung zuwenden können, ist es nötig, den Körper frei von Suchtmitteln zu bekommen. In vielen Fällen ist dazu aufgrund körperlicher Entzugserscheinungen eine stationäre Entgiftung in einem psychiatrischen Fachkrankenhaus notwendig. Wir arbeiten eng mit Entgiftungsstationen in umliegenden Krankenhäusern zusammen und können Ihnen gerne bei der Vermittlung dorthin helfen. Im Anschluss daran können Sie sich bei uns beraten bzw. weiter behandeln lassen.

Die Behandlungsdauer bei einer stationären Entgiftung beträgt je nach Krankenhaus 5-21 Tage. Die Kosten übernimmt die Krankenkasse.