Projekt "Mehr Dialog - Mehr Hildesheim"

Die Service- und Beratungsstelle radius ist ein Angebot der Primärprävention in den Phänomenen „Radikalisierung“, „religiös und/oder politisch motivierter Extremismus“ sowie „Demokratiefeindlichkeit“ und bietet mit ihren vielseitigen Beratungs- und Bildungsangeboten allen Akteur*innen in Stadt und Landkreis Hildesheim eine feste Anlaufstelle und einen  geschützten Raum für persönliche Fragestellungen und Problemlagen.

Ergänzend hierzu soll das Projekt „Mehr Dialog - Mehr Hildesheim!“, über den Einsatz von diversen Methoden und Formaten die Möglichkeiten der gesamtgesellschaftlichen Auseinandersetzung und Teilhabe fördern. Darüber hinaus soll das Projekt verschiedene Formen von Rassismus und Diskriminierung aufgreifen, thematisieren und zum Abbau dieser beitragen, damit vor allem marginalisierte Gruppen zunehmend und gleichberechtig an gesellschaftlichen Prozessen teilhaben können. Eine positive Identitäts- und Gesellschaftsentwicklung sowie das Erlernen und Erleben von demokratischen Prozesses als Ausdruck der eigenen Willensbildung und Meinungsäußerung, werden als sogenannte „Schutzfaktoren“ gegenüber Radikalisierungsprozessen gesehen und sind somit unterstützende Faktoren für die Arbeit von radius.

Unsere Ziele

  •  Abbau von Rassismus und Diskriminierung
  • Förderung von gesellschaftlicher und demokratischer Teilhabe
  • Stärkung der Selbstwirksamkeit und Handlungsfähigkeit junger Menschen

Unser Angebot (Projektbausteine)

Entsprechend der Ziele und der diversen Zielgruppen sind die Projektbausteine so konzipiert, dass sie je nach Situation variabel ein- und umsetzbar sind, beziehungsweise verschiedene Komponenten umfassen. Im Folgenden werden die einzelnen Bausteine separat dargestellt.

Mehr.Dialog.Werkstatt

Die Mehr.Dialog.Werkstatt für Toleranz, Vielfalt und eine demokratische Kultur bietet sowohl den bisher bekannten aber auch neuen Akteur*innen den Gestaltungsraum, Projekte und Aktionen in einer kontinuierlichen Zusammenarbeit zu entwickeln und in gemeinsamer Kooperation zu initiieren. Um Synergieeffekte zu erzielen, sollen auch allseits vorhandenen personelle und materielle Ressourcen (Qualifikationen, Raum, etc.) und Netzwerke genutzt werden. Darüber hinaus sollen für die Umsetzung einzelner Aktivitäten, Mittel im Rahmen dieses Projekts bereitgestellt werden und im Bedarfsfall weiterer erschlossen werden.

Forum Vielfalt – Ein Peer-to-peer-Ansatz

Forum Vielfalt ist ein Angebot von jungen Menschen für junge Menschen. Erst im weiteren Sinne bzw. bei der Umsetzung wird auch die breite Öffentlichkeit angesprochen. Das Konzept wurde im Rahmen des vorangegangenen Projekts „Partizipative Kampagnenarbeit“ entwickelt. Ziel ist es, kontinuierliche Veranstaltungen durchzuführen, die Jugendlichen und jungen Erwachsenen eine Plattform bieten, um sich über ihre Themen, ihre Erfahrungen und ihre Wertvorstellungen in einem von ihnen ausgesuchten Format auszutauschen.

Erhebe deine Stimme – Argumentations-/Präsentationstraining für Jugendliche und junge Erwachsene

Zum einen werden „Argumentationstrainings“ für Jugendliche und junge Erwachsene angeboten. Diese Trainings sollen Jugendlichen und jungen Erwachsenen dazu verhelfen, eigene Standpunkte zu vertreten und die Standpunkte anderer zu verstehen, beziehungsweise zielführend zu hinterfragen. Darüber hinaus bieten solche Trainings den Jugendlichen und jungen Erwachsenen die Möglichkeit, ihre Interessen selbstverantwortlich und selbstbestimmt zu vertreten. Vor allem bei negativen Erfahrungen mit beispielsweise Rassismus und/oder Diskriminierung sind solch unterstützende Angebote eine Möglichkeit, das eigene Selbst zu stärken und so handlungsfähig zu bleiben oder es zu werden. Ein geschützter und vertrauter Raum wird bei diesem Projektbaustein immer geboten, damit sich die Teilnehmenden nicht von störenden Faktoren beeinflusst werden. Durch die herausgebildeten Netzwerke, die lokale und regionale Vernetzung des Caritasverbandes für Stadt und Landkreis Hildesheim e.V. sowie durch die Service- und Beratungsstelle radius sind die entsprechenden Zugangskanäle geöffnet.

Zum anderen gibt es die Möglichkeiten, in Ergänzung zum Argumentationstraining, Schulungen im Bereich der Moderation und Präsentation anzubieten. Das betrifft vor allem die engagierte Jugendliche und jungen Erwachsenen, die in der Planung, Organisation und Durchführung von Projekten involviert sind.

Dialog im Quartier

So werden im Rahmen von „Dialog im Quartier“ kleinere Aktionen durchgeführt, die in ihrer Vorbereitung gering sind, aber dennoch ihre Wirkung entfalten. Die Wiederholung gleicher oder die Staffelung unterschiedlicher begegnungsfördernder Aktionen wird das nachbarschaftliche Zusammenleben aller Generationen befördern, Vorurteile abbauen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in den sozialen Räumen stärken - ganz im Sinne des Projekttitels „Mehr Dialog – Mehr Hildesheim“.

radius
- Service- und Beratungsstelle gegen Radikalisierung und Demokratiefeindlichkeit
Bernwardstraße 11 (5. Etage)
31134 Hildesheim
Telefon: 0 51 21 - 703 43 90
radius(ät)caritas-hildesheim.de
www.radius-hildesheim.de

Gefördert wird RADIUS durch das Landes-Demokratiezentrum (LDZ) beim Landespräventionsrat Niedersachsen im Niedersächsischen Justizministerium sowie Stadt und Landkreis Hildesheim und das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung